Tourismusverband Fischland Darß Zingst / Vogelparkregion Recknitztal

vor 04.2012 Tourismusverband Fischland Darß Zingst an:

(auf diesem Anhang, in einer Mail, hat man mich erst sehr viel später aufmerksam gemacht)

Sehr geehrte Herr Günther,

vielleicht haben Sie schon von der Ausschreibung des Wettbewerbs Land-Art gehört.

http://www.tmv.de/landart/

Ich würde gerne einige Partner zu einem Netzwerk im Binnenland zusammenführen um bei Land-Art teilzunehmen.

Vielleicht können wir uns Anfnag nächster Woche kurz verständigen.

 

Mit freundlichem Gruß

Raimund Jennert

Geschäftsführer

 

Tourismusverband Fischland-Darss-Zingst e.V.

Barther Straße 16

18314 Löbnitz

 

Tel. 038324-640-0

Fax. 038324-640-34

mobil 0152-33786744

www.tv-fdz.de

Vorsitzender Heino Schütt, Amtsgericht Rostock VR585,
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 137385039


Vereine wie der Tourismusverband Fischland Darß Zingst,  waren  vom Wettbewerb ausgeschlossen, wie sich im Verlauf zeigen wird aus gutem Grunde.

Hier wurde mit bestimmten Touristikern  vor ab, vor der Bewerbung an dem Wettbewerb, etwas abgesprochen!


Reaktion Axel Günther (Unternehmenskreis) 19.04.2012

Liebe Unternehmer,

uns ist wieder ein großer Fisch an den Haken geschwommen. Der Tourismusverband beabsichtigt, an einem etwas größer angelegten Wettbewerb (Land-Art) teilzunehmen. (siehe unten).

Dazu möchte der Verband neben dem Vogelpark, der Stadt Marlow, dem Recknitztalotel Marlow auch unseren Unternehmenskreis als Netzwerkpartner mit einbinden. Das ist einfach Klasse.

Neben dem großen Imagegewinn, den wir dadurch haben, werden wir in die durch den Wettbewerb beabsichtigte struktuierte Vernetzung der toristischen Infrastruktur eingebunden. Wir sollen darüber hinaus das Bindeglied zwischen dem Darß und der StadtMarlow/Vogelpark/Hotel sein. Die Touristen sollen vom Darß auf dem Weg nach Marlow über die von uns angebotenen Stationen geführt werden.

Ferner erscheint flankierend zum Wettbewerbsprojekt noch im Mai 2012 ein entsprechender Netzwerkpartnerkatalog, in den wir mit aufgenommen werden, sogar auf 2 Seiten. Diese Broschüre in einer Auflage von immerhin 20.000 Stück gelangt in der Region, über den Vogelpark, das Hotel und den TVB zur Verteilung.

Man nimmt uns offensichtlich nicht nur wahr, sondern auch ernst.

Am 8.5.2012 findet im Rathaus Marlow dazu eine umfassende Arbeitsbesprechung statt, zu der wir alle eingeladen wurden und an der wir teilnehmen sollten.

Unser Treffen sollten wir auf um 17.00 Uhr vorverlegen, uns kurz bei uns in Trin an den Türmen über Samstag, den 12.5. verständigen und dann 17.40 Uhr gemeinsam nach Marlow fahren.

Bitte um Bestätigung.

Gruß Axel


An der Vorformulierung der Bewerbung für den Wettbewerb war ich mit beteiligt, in Marlow, im Rathaus, auch wurden von mir ein erheblicher Teil der Unterkünfte für die Bewerbung eingebracht, sowie die Daten des Unternehmenskreis. Nicht dass ich nur Mitglied war, ich war Gründungsmitglied mit relevanten Ressourcen für die Bewerbung .


29.06.2012 Mail an Tourismusverband Fischland Darß Zingst, der Versuch als Regionaler Touristiker eine Kooperation zu beginnen, unabhängig vom Wettbewerb.
Sehr geehrtes Team des Tourismusverbandes,
der Verband hatte die letzte Zeit schön geschlafen und kommt nun anscheinend in die Gänge, da in der Vergangenheit kein vernünftiges Gastgeberverzeichnis im Internet dargestellt werden könnte haben wir uns an die Arbeit gemacht um Missstand zu beseitigen. Wir haben es auch schon fertig. Gibt es noch die Möglichkeit der zusammen Arbeit oder werden sie ausschließlich mit wild-east marketing GmbH zusammenarbeiten?
Wir sind ein kleines Unternehmen aus Fuhlendorf
www.fewos-online.net
www.ostsee-boddenküste.de
Mit freundlichen Grüßen René Kröger

Es folgte ein Termin bei Herrn Jennert ( Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fischland Darß Zingst), bei dem Termin wurde Seites des FDZ klar gemacht dass eine zusammen Arbeit nicht möglich ist, in welcher Form auch immer.

03.07.2012 Mail an Tourismusverband Fischland Darß Zingst
Sehr geehrter Herr Jennert,
vielen Dank für das nette Gespräch, gern hätte ich einen Termin für ein weiteres persönliches Gespräch.
Eine kleine Gruppe von Touristikern plant die Gründung eines weiteren Verbandes mit relativ offener Datenbankstruktur. Es gibt dort einen Datenpool mit Schnittstellen. Die Kontakte werden direkt mit den Gastgebern möglich sein und für direkte Einbuchungen sind dann zusätzlich die bestehenden Vermittlungen zuständig. Es wird ein System, welches untereinander verbindet und nicht alle in eins stecken will.
Sie werden im Herbst wahrscheinlich online gehen, parallel zu ihrer Veröffentlichung des Strukturwandels zu „Zimmer im Web“.
Der Gastgeber regelt bei Fremdeinbuchung, alles über Einbuchungsoptionen, wenn er das will. Er behält die Autonomie.
Es werden so alle berücksichtigt und auch allen der Zugang zu dem System ermöglicht (auch preislich mit Abstand). Es ist sogar möglich jeden Monat eine neue Webseite mit bestimmten Anforderungen ins Web zu bringen, welche auf die bestehenden Datenbanken zurückgreift.
Momentan verkaufen Sie ein teures Produkt für eine Firma und zwingen die Gastgeber dort mitzumachen (Förderungen durch Werbung durchs Land und Regionalverbände) um zu profitieren.
Bzw. Fördermittel (staatlich) und Mitgliedsbeiträge fließen indirekt in den Aufbau eines privaten Unternehmens und stechen so alle Anderen ziemlich gut aus.
Tourismus um jeden Preis und über die kleinen Strukturen hin weg.
Macht es nicht Sinn min. zwei Produkte anzubieten, Ihre Premium-Partner und Alternativen?
Verlassen Sie sich nur auf Ihre Premium-Partner, haben Sie nachher keine Alternative.
Zwei unabhängige, große Datenbanken sind doch besser!
Mit freundlichen Grüßen
René

Keine weitere Reaktion des Tourismusverbandes Fischland Darß Zingst.

Im Netzwerk Marlow wurde nun eine eigene Webpräsentation erstellt, im Rahmen des Wettbewerbes.

www.erlebnis-natur-kultur.de


aus einer Mail am 06.09.2012

Das Netzwerk Erlebnistour durchs Recknitztal zum Vogelpark“ mit der Stadt Marlow, dem Vogelpark, dem Recknitztal-Hotel Marlow, dem Kunstverein LandART, Herrn Günther und vielen weiteren Netzwerkern der Region konnte mit der Bewerbung punkten und sich unter 40 Bewerben, gemeinsam mit 8 weiteren nominierten Regionen behaupten. Danke auch für die Unterstützung und Beratung durch Herrn Raimund Jennert TV – FDZ.


Von: Norbert Schöler [mailto:buergermeister@stadtmarlow.de]
Gesendet: Freitag, 7. September 2012 09:25
An: kultur@stadtmarlow.de
Betreff: Glückwunsch

An alle Netzwerker

Zuerst einen herzlichen Glückwunsch an alle Netzwerker, die uns zu diesem gemeinsamen Erfolg verholfen haben. In der Rundmail von Fr. Lentschow haben wir das bereits zum Ausdruck gebracht. Insgesamt gehören 9 Netzwerke zu den Preisträgern.

Wie geht es weiter? Am 17.09.2012 ist ein Gesprächstermin in kleiner Runde zwischen dem Netzwerk, dem Verein Landtourismus und dem Landestourismusverband Mecklenburg-Vorpommern anberaumt. Hier geht es in erster Linie um Fragen welche Dinge generell in eine Förderung einbezogen werden können, welche Vorstellungen und Anregungen es von Seiten des Landestourismusverbades an das Netzwerk gibt und natürlich auch welche Anregungen und Wünsche es aus dem Netzwerk heraus gibt.

Wichtig für ein Netzwerk ist eine Koordination aller Aktivitäten, hier sollte sicher einer unserer Wünsche angesiedelt sein, Marketingmaßnahmen – besonders auch in Anwendung der neuen Medien -sicher ein weiterer Schwerpunkt. Sollten aus den Reihen der Netzwerker weitere konstruktive Vorschläge anstehen, einfach an die bekannte Mail-Adresse senden oder telefonische Rücksprache halten. Dieses kann in der anstehenden Runde mitdiskutiert werden.

Mit der Teilnahme von Herrn Mauderer, Herrn Hase, Herrn Günther, Herrn Breikschat und meiner Person sollten alle Facetten des Netzwerkes in der Gesprächsrunde vertreten sein.

Am 27.09.2012 19.00 Uhr ist dann eine Informationsrunde für alle Netzwerker geplant, bitte in der Terminplanung vormerken, der Veranstaltungsort wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Über den Tourismusverband ist die Seite www.recknitztal.tv-fdz.de zur Verfügung gestellt und mit ersten Inhalten besetzt. Die Internetpräsentation und die weitere Bearbeitung selbiger sollte dann sicher auch Diskussionsgegenstand des Netzwerkes sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Schöler

Bürgermeister Stadt Marlow  an dieser Stelle aber in der Funktion als Netzwerker


Eigenartig, nun hat mit dem Gewinn, auf einmal des Netzwerk eine neue Webseite vom Tourismusverband Fischland Darß Zingst. Mit Inhalten vom Tourismusverband Fischland Darß Zingst. Das sagen hat nun der Tourismusverband Fischland Darß Zingst.


Von: Nadja Böttger [mailto:Nadja.Boettger@tv-fdz.de]
Gesendet: Mittwoch, 5. September 2012 18:03
An: buergermeister@stadtmarlow.de; p.lewerenz@web.de; Presse (presse@vogelpark-marlow.de)
Cc: Raimund Jennert
Betreff: Internetauftritt Landart

 

Liebe Netzwerker,

herzlichen Glückwunsch zum Sieg des Wettbewerbes LandArt!!!

Gerne nehme ich dies zum Anlass, um Ihnen den Link zu Ihrer neuen Internetpräsenz mitzuteilen und Sie zu bitten, diesen Link in der Welt zu verbreiten:

http://recknitztal.tv-fdz.de/

Bitte schauen Sie sich die Seite an und teilen uns mögliche Änderungswünsche mit. Bitte beachten Sie, dass wir noch nicht alle Inhalte aus der Regionsbroschüre einarbeiten konnten, wir aber stetig an der Seite weiterarbeiten, um Sie schnellstmöglich fertig zu stellen.

Beste Grüße aus dem Storchenhaus

Nadja Böttger

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

& Onlinekommunikation

 

Barther Straße 16

18314 Löbnitz

Fon  038324 64039

Fax   038324 64034

Mail nadja.boettger@tv-fdz.de


Die Seite gehört dem Tourismusverband und wir dürfen Änderungswünsche äußern?!

Aber wir haben ja noch unsere Netzwerk eigene Seite 🙂 . noch 😉 .


 

Von: René Kröger [insel-community@gmx.de]

Gesendet: Samstag, 15. September 2012 00:15

An: Nadja Böttger

Betreff: Internetauftritt

Sehr geehrte Frau Böttger, die Seite http://recknitztal.tv-fdz.de/ sieht schon ganz gut aus, gern hätte ich einen Termin um abzusprechen wie sie meinen Ferienunterkünfte, als Netzwerkpartner, dort Präsentieren wollen, einige andere sind ja schon eingetragen.

Mit freundlichen Grüssen René Kröger


Antwort am 17.09.2012

Sehr geehrter Herr Kröger,

ich melde mich in Kürze zwecks Termin bei Ihnen.

Beste Grüße Nadja Böttger


Von: Norbert Schöler [mailto:buergermeister@stadtmarlow.de]
Gesendet: Dienstag, 18. September 2012 11:39
An: kultur@stadtmarlow.de
Betreff: Netzwerk

 

Sehr geehrte Netzwerker

Nach der Freude über die Tatsache, dass wir zu den Preisträgern des LandArt-Wettbewerbes gehören, beginnt jetzt die Zeit der konkreten Sacharbeit. Am Montag, den 17.09.2012 gab es ein Informationsgespräch mit dem Landestourismusverband über die weitere Vorgehensweise. Der Landestourismusverband wird mit jedem Netzwerk einen Kooperationsvereinbarung abschließen, wobei jeder der sich in das Netzwerk integriert, Mitunterzeichner ist.

Ein Marketingkonzept, zugeschnitten auf das konkrete Netzwerk, wird in der Folge zu erarbeiten sein, was auch als Richtschnur des gemeinsamen Handelns TMV/Netzwerk dient.  Wichtig zum jetzigen Zeitpunkt ist die Erarbeitung von Produkten (Angeboten), die den Touristen verlässlich zur Verfügung stehen. Die Schnittstelle zwischen Netzwerk und TMV wird ein für 3 Netzwerke tätiger Netzwerkkoordinator sein. Das bedeutet für jeden Netzwerker in der Zuarbeit auch selber aktiv tätig  zu werden, angebotene Schulungs- und Weiterbildungsangebote zu nutzen und durch dieses Engagement das Netzwerk auch über den Förderzeitraum (bis 31.12.2014) weiter existieren zu lassen.  Das schließt auch monetäre Gesichtspunkte seitens der Netzwerker mit ein.

Die Chance, die sich für alle Netzwerker bietet, ist die Möglichkeit von einer überregionalen Vermarktung zu partizipieren und Input zur weiteren Optimierung eigener Angebote zu erhalten. Der Ausbau der Präsenz in den neuen Medien bei gleichzeitiger schneller Auffindbarkeit des Netzwerkes und darin bestehender Angebote ist auch ein entscheidender Vorteil für jeden einzelnen.

Damit alle Netzwerker umfassend über die bisher gelaufenen Dinge informiert werden können, aber auch konkrete Abstimmungen über die nächsten Schritte vorgenommen werden können, lade ich alle Netzwerker recht herzlich am

                                                                                                         Donnerstag, den 27.09.2012 um 19.00 Ihr in den Marlower Rathaussaal

ein.  Als Anhang erhalten Sie den Entwurf zur Kooperationsvereinbarung, die unter Punkt 3.2. noch um ein zu erstellenden Marketingkonzept ergänzt wird, aus dem sich gegenseitige Verbindlichkeiten zwischen TMV und Netzwerk ableiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Schöler

Bürgermeister Stadt Marlow


Von: Norbert Schöler [mailto:buergermeister@stadtmarlow.de]
Gesendet: Freitag, 28. September 2012 11:54
An: kultur@stadtmarlow.de
Betreff: Zusammenfassung Netzwerktreffen am 27.09.2012 19.00 Uhr

 

Sehr geehrte Netzwerker

 

Ich glaube alle Netzwerker sind am 27.09.2012 gegen 21.15 Uhr im guten Gefühl auseinandergegangen einen konstruktiven Abend gestaltet zu haben.

Wie besprochen möchte ich kurz die Schwerpunkte zusammenfassen:

–         Kurze Zusammenfassung der Auswertungsveranstaltung aller Netzwerke am 05.06.2012 in Karls Erlebnishof durch Herrn Schöler

–         Vorstellung der Schwerpunkte aus der ersten Zusammenkunft einiger Netzwerkvertreter mit dem Landestourismusverband am 17.09.2012 in Rostock, deren wesentlicher Inhalt wiedergegeben wurde: –  Einsatz eines Projektkoordinators für 3 Netzwerke, Koordinator Bindeglied zwischen Netzwerk und TMV –finanzielle Mittel werden nur durch den TMV verteilt – keine eigene Auslösung von Aufträgen durch Netzwerkpartner – Erarbeitung eines Marketingplanes als Gegenstand der Kooperationsvereinbarung

–         Stärken und Schwächen des Netzwerkes wurden aufgezeigt

–         Schwächen vor allen Dingen keine Positionierung zu Hauptzielgruppen, keine konkreten touristischen Produkte benannt, Vernetzung von Angeboten nur in Anfängen vorhanden

–         Im Weiteren nähere Vorstellung der Kooperationsvereinbarung durch Herrn Günther, Grundtenor es ist eine sehr lose Vereinbarung, die vor allen Dingen als Interssenbekundung verstanden werden sollte

–         In der weiteren Diskussion gab es einige Gedanken des Netzwerk etwas losgelöster von den Vorstellungen des TMV und auch des regionalen Tourismusverbandes FDZ zu betrachten und entsprechend zu entwickeln

–         In der weiteren Diskussion wurde herausgearbeitet, dass die Fördergelder dem TMV zur Verfügung gestellt wurden um den Tourismus in ländlichen Strukturen zu entwickeln und in der Außenpräsentation eine Zusammenarbeit mit dem TMV zwingend notwendig ist

–         Einheitliche Auffassung aller Netzwerkpartner feste Strukturen innerhalb des Netzwerkes zu schaffen und Zielgruppen bei der Akquisevon Gäste festzulegen:

 

Es wurde festgelegt 4 Arbeitsgruppen zu bilden:

 

  1. AG Freizeit     Mitarbeitend:   Vogelpark Marlow

                                                          Dorfverein Helmut Schröder Völkshagen

                                                          Wasserwanderrastplatz Marlow

                                                          Gestüt Nordvorpommern

                                                          JAM GmbH Bad Sülze

                                                          Storchenhof Kuhlrade als Außenstelle des ADFC           1. Zusammenkunft:  10.10.2012 19.00 Vogelparkgaststätte Marlow

 

  1. AG Unterkunft/Gaststonomie:       JAM GmbH Bad Sülze

                                                                             Recknitztalhotel Marlow

                                                                             Vogelpark Marlow

                                                                             Familie Grimm Rostocker Wulfshagen        

                                                                             Familie Maurer Wöpkendorf    

                                                                             Ferienwohnungen online

                                                                             Schloss Kölzow

                                                                             Storchenhof Kuhlrade                                                     1. Zusammenkunft: 10.10.2012  19.00 JAM Bad Sülze

 

  1. AG Kultur:                         Kunsthof Gresenhorst

                                                      Kulturverein LandArt Gresenhorst

                                                      Heipraxis Lewerenz

                                                      Simple Sax Neuenrost

                                                      Schloss Kölzow

                                                      Herr Müllerchen                                                                                       1. Zusammenkunft: 08.10.2102 19.00 Uhr Kunsthof Gresenhorst

 

  1. AG Regionale Produzenten           Salzreich Trinwillershagen

                                                                                  Töpferei Marquart Fahrenhaupt

                                                                                  Rosentaukeramik Semlow                                               1. Zusammenkunft: 08.10.2012 19.00 Uhr Fa. Salzreich Trinwillershagen

 

Alle die an der Veranstaltung am 27.09.2012 nicht teilnehmen konnten, werden gebeten sich in die, den jeweiligen Interessen entsprechenden Arbeitsgruppen einzuordnen. Aus den AG´s heraus sollten dann touristische Prudukte entwickelt werden, die sportlich Vorgabe sollten wir bei 6 Produkten ansiedeln.

 

Jeden 3. Montag im Monat, somit erstmalig am 15.10.2012  treffen sich die Sprecher der einzelnen AG’s zusammen mit dem Projektkoordinator und dem Vertreter der Stadt Marlow im Rathaus der Stadt.

Zusammenfassend aus der weiteren Diskussion sind folgende Punkte für die derzeit aus dem Netzwerk herausgehende Positionierung erarbeitet worden:

–         Nachhaltigkeit über den 31.12.2014 wichtiges Grundziel des Netzwerkes

–         Zielgruppen für die touristische Werbung:  Familien mit Kindern, Best Ages

–         Arbeiten, die aus dem Netzwerk heraus für das Netzwerk erbracht werden können, sollten im Sinne der Nachhaltigkeit auch durch die Netzwerkpartner vor Ort realisiert werden (Internetauftritt)

 

Die Unterschrift für alle Netzwerker unter die Kooperationsvereinbarung sollte bis zum 31.10.2012 geleistet werden. In den einzelnen Arbeitsgruppen liegt ein Exemplar zur Unterschriftsleistung aus.

Netzwerkpartner, die heute noch unentschlossen sind, bzw. andere Interessenten aus unserem „Einzugsbereich“ ist somit die Möglichkeit gegeben in diesem Zeitfenster dem Netzwerk beizutreten.

Ich hoffe alle wesentlichen Dinge angesprochen zu  haben,

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Schöler

Für Stadt Marlow


11.10.2012 Mail von Marlow

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei übersende ich Ihnen neue Informationen zum Netzwerk. In der Anlage finden Sie den überarbeiteten Kooperationsvertrag und das Ergebnisprotokoll vom 08.10. Gleichzeitig benötigen wir 3 gute Fotos von jedem Netzwerk. Diese würden wir an den Tourismusverband senden.

Mit freundlichen Grüßen Brigitte Lenschow

Kooperationsvereinbarung_Erlebnistour durchs Recknitztal zum Vogelpark _2012-10-02

Ergebnisprotokoll_Netzwerk Erlebnistour durchs Recknitztal zum Vogelpark_2012-10-08

„Der TMV ist der leistungsstarke Verband mit hohen Kompetenzen und erfolgreichen Konzeptionen in der touristischen Entwicklung und Vermarktung des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern.“

… aus dem Kooperationsvertrag… leistungsstark… deswegen lassen sie auch ihre Konzeption von anderen Firmen erarbeiten… 😉

„Der TMV fördert ferner alle Maßnahmen, die der Pflege und Entwicklung des Tourismus und der touristischen Infrastruktur in Mecklenburg-Vorpommern dienen.“

… fördert alle Maßnahmen… Pflege und Entwicklung …also die für den Tourismus dienlich sind… 

Wirklich??? Nein machen sie nicht, steht nur in Der Satzung des TMV und halt in dem Kooperationsvertrag weils gut ausschaut!!!

„4. Rechte und Pflichten des TMV

4.1. Der TMV stellt die Projektleitung und garantiert eine fachlich qualifizierte
Anleitung des Netzwerkes.“

Auch hier versagen sie, das schaut auch nur gut aus!!!


Kooperationsvertrag wurde unterzeichnet!!! (eine Kopie wollten sie aber nicht herausgeben)


Von: René Kröger [mailto:insel-community@gmx.de]
Gesendet: Freitag, 9. November 2012 00:31
An: Nadja Böttger
Betreff: Re: Abwesend: Internetauftritt

 

Hallo Frau Böttger,

wie sieht es nun mit einem Termin für mich aus, es ging um Ferienwohnungen im Netzwerk Marlow und deren Darstellung auf der von ihnen gepflegten Seite. 

mfg René Kröger


Dieses ist nun schon die zweite Anfrage wegen der Änderungswünsche, am 05.09.2012 sollten wir unsere Änderungswünsche mitteilen. Ein wenig ärgerlich da Ressourcen an meiner Stelle im Netzwerk durch den Tourismusverband Fischland Darß Zingst vermarktet werden. Die von „wild-east “ .


09.11.2012 Mail von Nadja Wasmuth

Hallo Herr Kröger,

ich habe Ihr Anliegen nicht vergessen. Leider haben wir intern noch keine Lösung gefunden, wie wir Sie darstellen können. Sie sind ein Vermieter, wir auch…wir können Sie als Vermieter an sich gerne aufnehmen, aber ich habe Bauchschmerzen dabei, Ihre Quartiere parallel zu unseren Quartieren anzubieten.  Ich habe mir Ihre Seite einmal angeschaut und Ihre Quartiere liegen doch nicht im Recknitz-Trebeltal, oder?

Wir müssen eine Lösung finden, die für uns beide verträglich ist, wir wollen auch eine Lösung finden. Eine Möglichkeit wäre, wenn Sie Ihre Quartiere bei uns online buchbar machen würden.

Der Kalender von Herrn Jennert ist leider sehr voll, er möchte an unserer Sitzung gerne teilenehmen. Ich kann Ihnen nun den 14. November anbieten, um 16 Uhr im Storchnenhaus Löbnitz?

Beste Grüße aus dem Storchenhaus

Nadja Wasmuth

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

& Onlinekommunikation

 

Barther Straße 16

18314 Löbnitz

Fon  038324 64039

Fax   038324 64034

Mail nadja.boettger@tv-fdz.de


„intern noch keine Lösung gefunden, wie wir Sie darstellen können. Sie sind ein Vermieter, wir auch…wir können Sie als Vermieter an sich gerne aufnehmen, aber ich habe Bauchschmerzen dabei, Ihre Quartiere parallel zu unseren Quartieren anzubieten.“

Also ich war Mitgewinner des Wettbewerbes, auch weil ich meine Ressourcen mit eingebracht hatte. Der Tourismusverband Fischland Darß Zingst will nun intern eine Lösung finden??? eigenartig!!! Da Vereine von der Teilnahme ausgeschlossen waren!?

Wie… der Tourismusverband Fischland Darß Zingst ist Vermieter??? Sehr interessant?! Sie haben doch keine Ressourcen eingebracht?!  Wollen aber jetzt ihren Vermittler profitieren lassen und mich ausstechen?! 


am 14.11.2012 kam es dann zu dem Termin, am 05.09.2012 sollten wir uns für Änderungswünsche auf unserer Seite melden. Unserer Seite??? Wenn ich den Tourismusverband Fischland Darß Zingst fragen muss… und letztlich über Monate hingehalten werde…???? 

Der Termin wurde dann nicht von Frau Wasmuth wahrgenommen sondern von Herrn Jennert alleine.

  • es ging mir um die Einbindung meines Gastgeberverzeichnis auf unserer Seite (Änderungswünsche) aber auch beim Verband
  • dass es unfair ist eine Internet Präsentation bereit zu stellen wenn das Netzwerk doch eine eigene entwickelt
  • dass auf der Seite doch bitte nur die Gewinner des Wettbewerbes und deren Strukturen dargestellt werden, schließlich seien sie doch die Gewinner des Wettbewerbes und sollten in ihrer neuen Netzwerktätigkeit gefördert werden

Das Gespräch war sehr einfach gestrickt seitens Herrn Jennerts, eine Zusammenarbeit wird es  nicht geben, eine Darstellung des Gastgeberverzeichnisses ist auf der Netzwerkseite unmöglich, da der Tourismusverband Fischland Darß Zingst und im übrigen auch der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern eine andere Werbestrategie in Sachen Gastgeberverzeichnisse und Buchungssysteme wolle. Ein Paralleles betreiben wäre völlig ausgeschlossen. Er könne auch für den TMV sprechen da er ja schließlich ein Teil davon sein.

Er räumte mir sehr intensive ein, dass ich doch alle Kapazitäten meines Gastgeberverzeichnisses dem Buchungssystem vom „wild-east “ zu Verfügung stellen sollte. Damit würde ich dann ja auch viel besser vermittelt können und wäre wieder auf der Web-Präsens für Marlow vertreten. Er teilte mir mit, dass das Netzwerk Marlow entweder mit mir und meinem Gastgeberverzeichnis arbeiten könne oder mit ihm und damit auch mit dem Tourismusverband, leistungsstark, extra betont!

Eine enge Zusammenarbeit mit mir und meinem Gastgeberverzeichnis würde sofort dazu führen dass alle Leistungen die jetzt schon erbracht wurden, wie zum Beispiel die Web-Präsens, eingestellt werden. Weitere Leistungen Seitens des Tourismusverbandes würden sehr stark eingeschränkt.

Auf die Frage wer die Web-Präsens finanziert, meinte er, dass er sich das Geld später aus der Förderung holt, er ist ja ein Teil vom TMV, er könne darüber bestimmen.

Dass ich als Mitgewinner des Wettbewerbes, mit dem Geld der Förderung erpresst, bzw. das Netzwerk angedeutet dann, hätte ich mir nicht Träumen lassen. Laut Ausschreibung sollte ich doch gefördert werden und nicht ein Verein der davon ausgeschlossen war bzw. dessen Kooperationspartner.

Zur Entscheidung ob das Netzwerk mit mir oder mit dem Tourismusverband Fischland Darß Zingst arbeitet, konnte ich ohne die anderen Netzwerker vor Ort nichts sagen.

Auch interessant ist das ich selbst als Mitglied des Tourismusverbandes Fischland Darß Zingst keine Leistungen in Anspruch nehmen könnte. Laut Herr Jennert!!!


Der Tourismusverband hat also sehr elegant übernommen (nicht zu vergessen die Absprachen vor ab).

Im Netzwerk war keine Gelegenheit mehr dieses abzustimmen, hier wurde von einer Handvoll+Herrn Jennert einfach bestimmt… schon nett dass mich Herr Jennert dann so überfährt und nicht das Netzwerk entscheiden lässt.


Ab jetzt wurde mir der Zugang zu Leistungen aus der Förderung blockiert.


am 19.11.2012 wurde handlungsunfähig gemacht

Zusammenfassung AG-Leiter-Sitzung 19.11.2012

Teilnehmer: Frau Mlodzik Landart/TMV

Herr Jennert Geschäftsführer FDZ

Herr Mauderer AG Unterkunft/Gastronomie – Recknitztalhotel Marlow

Herr Gereit AG Erlebnis/Freizeit – Vogelpark Marlow

Herr Günther AG Produzenten/Selbstvermarkter-Salzreich Trinwillershagen

Herr Preikschat AG Kunst/Kultur-Land-ART-Kunst Recknitztal e.V.

Herr Schöler Stadt Marlow

Herr Winkler Stadt Marlow

Frau Lenschow Stadt Marlow

  • Herr Mauderer sprach die Mitgliedschaft von Rene Kröger als Unternehmen zur Vermietung von Ferienwohnungen mit einem alternativen Buchungssystem an

  • Es wurde in der AG-Leiter-Runde , auch in Abstimmung mit Herrn Jennert festgelegt, dass Wild-East derzeit als favorisiertes Buchungssystem gesehen wird

  • Herr Kröger kann somit als Anbieter seiner eigenen Ferienwohnungen im Netzwerk mitarbeiten, nicht aber in der Intention eines Pools von diversen Eigentümern von Ferienwohnungen, denen dann auch die gewollte regionale Anbindung fehlt


Ab jetzt war ich nur noch in der vollen Haftung, wegen des Kooperationsvertages mit dem TVM, mit dem Netzwerk verbunden, von Leistungen aber ausgeschlossen.

Der Tourismusverband Fischland Darß Zingst hat übernommen… obwohl er das eigentlich nicht durfte.

Gastgeberverzeichnisbetreiber gehören nicht die Wohnungen im Gastgeberverzeichnis, ich besitze keine, aber wenn ich welche besessen hätte, hätte ich wohl im Netzwerk bleiben dürfen?!

Zu regionalen  Anbindung, mit der südlichen Boddenküste war ich doch dicht dran, Zimmern im Web war doch aus Rügen??? Was ist wohl dichter 😉 . Schaut man auf die Heutigen Aktivitäten des e.V. .

Rügen ist immer noch nicht dabei (hatten die nicht ihr eigenes Netzwerk in der Förderung?) eigenartig…


Die IHK als Wettbewerbshüter war wegen der Fülle an Informationen überfordert. Unterlagen zu dem Fall wurden… sind irgend wo bei der IHK weggekommen. Sollen aber auch nicht wieder heraus gesucht werden. 😉

Das Wirtschaftsministerium (Frau Tellhelm) schreibt letztlich dass eine Kartellbildung gewollt ist, und letztlich entscheidet ja des Netzwerk mehrheitlich über die weitere Ausrichtung. 

Naja… hat das Netzwerk ja nicht, wenn man das mal richtig liest!!!  Herr Jennert  gehört ja nicht zum Netzwerk sondern erpresst dieses mit der Förderung. Unter Mehrheitlich verstehe ich was anderes.

Mehrheitlich von allen Netzwerkern und nicht Mehrheitlich von denen die Absprachen vorher getroffen haben, da waren es ja nicht viele aber die waren alle dabei!!!

Der Nachfolger von Frau Tellhelm, Herr Lange, schaut gar nicht erst nach, sondern bezieht sich auf das Schreiben von Frau Tellhelm.

Der TMV (Herr Fischer) meint der das Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern ein Mitgliederverband ist und ich sei kein Mitglied daher ist es auch ok dass ich keine Leistungen aus der Förderung erhalte, wobei der TMV direkt mit mir einen Kooperationsvertrag zu dieser Förderung geschlossen hatte, was aber völlig ignoriert wurde. Wobei der TMV eigentlich nur der Träger der Maßnahme war…

Der Wirtschaftsförderer Matthias Horn ist der gleichen Meinung wie Herr Fischer (TMV).

Vorsitzender des Tourismusverbandes FDZ  Heino Schütt, antwortet gar nicht erst.

Der Oberstaatsanwalt ist übrigens auch der Meinung dass eine Kartellbildung und Absprachen vor ab ok sind. Man wird auch nicht zum erklären vorgeladen, dass wurde nur die generische Party.

Einsicht in die Unterlagen der Staatsanwaltschaftlich . Nicht möglich 😉 .


12.12.2013

allo Herr Kröger,

wir haben Sie von der Kooperationsvereinbarung gestrichen und Ihre E-Mail
als Vermerk beigelegt. Auch habe ich den LandArt Datenbanken nachgeschaut,
Sie sind nicht im Verteiler. Mit Herrn Hagemann habe ich auch gesprochen und
er meinte, dass Sie auch nicht mehr im Verteiler sind.

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für 2014.

Beste Grüße

Doreen Mlodzik
Netzwerkberaterin im Projekt LandArt
Arbeitsort: Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.
Barther Straße 16 * 18314 Löbnitz * Germany
fon: +49 (0) 38324-640-35 * fax -34
d.mlodzik@auf-nach-mv.de

Kündigungsbestätigung ??? Alle Anfragen nach einer Kopie der Kündigung blieben unbeantwortet… eine Kündigung meinerseits gab es ja nicht… können sie mir ja somit nicht zu senden… 😉 , für was ist das dann die Kündigungsbestätigung???


19.01.2014

Sehr geehrte Frau Hass,

vielen Dank für die Kündigungsbestätigung, bitte senden sie mir meine Kündigung, als Kopie zu, wenn sie, sie mir schon bestätigen.
Meine Anfrage war „wie komme ich am schnellsten aus dem Land Art Projekt wieder heraus…“. Dass ich darauf aus der Liste gestrichen werde finde ich eigenartig!

Üblich wäre doch ein Aufhebungsvertrag mit Ihnen und nicht die Streichung aus der Liste!

Irgend wie habe ich auch die Kündigungsbestätigung nicht als Original erhalten.

Dass der Netzwerkkoordinator nicht in der Lage ist mir die Kopie der Bewerbung zu zusenden finde ich da über hinaus eigenartig.

mfg René Kröger


Wie gewonnen so … FDZ hat gewonnen und der faire Wettbewerb hat keine Chance.

„wild-east“ wurde etwas später verkauft, der Wert des Unternehmens aber auch mit Hilfe der Förderung vorher gesteigert. Touristische Gewinne gehen nun dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern verloren.  Der Tourismusverband Fischland Darß Zingst hat nun kürzlich „wild-east“ aber auch wieder ausgetauscht, wobei der neue Dienstleister seine Sitz in Schleswig-Holstein hat.

Also alles Umsonst  mit dem Resultat dass man Regionale Touristker gegen die Wand spielt!!!

Bei anderen Förderungen war mir aufgefallen das der Träger nicht der Nutzer sein darf. Hier ist der Träger definitiv der Nutzer gewesen. Er betrachtete die Förderung als seine, obwohl die Netzwerke gefördert werden sollten…

Bei der Preisvergabe waren regionale Tourismusvereine Teil der Jury!

War Herr Jennert als Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fischland Darß Zingst in der Jury??? Das wollte mir niemand mitteilen bisher. Wenn ja, wäre das auch min. ein enormer Interessenkonflikt.

Es geht ja nur um ca. 2.000.000,- Steuergelder…

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.